[ˌpoʁtˈfoːli̯o]
Substantiv, Neutrum

  1. a) (mit Fotografien ausgestatteter) Bildband
    GEBRAUCH: Verlagswesen
    b) Mappe mit einer Serie von Druckgrafiken oder Fotografien eines oder mehrerer Künstler
    GEBRAUCH: Kunstwissenschaft
  2. a) Bestand an Wechseln oder Wertpapieren eines Anlegers, Unternehmens, einer Bank, Gesellschaft
    Herkunft: englisch portfolio < italienisch portafoglio
    GEBRAUCH: Wirtschaft
    b) als Matrix dargestellte schematische Abbildung zusammenhängender Faktoren im Bereich der strategischen Unternehmensplanung
    Herkunft: englisch portfolio < italienisch portafoglio
    GEBRAUCH: Wirtschaft, Jargon
    c) gesamtes, aufeinander abgestimmtes Angebot eines Unternehmens
    Herkunft: englisch portfolio < italienisch portafoglio
    GEBRAUCH: Wirtschaft

Kleine und feine Sammlung von Arbeiten, Projekten und Produkten in chronologischer Folge.